Rederij Doeksen Rauchfrei

Ab Januar 2019 sind alle Schiffe, Fährterminals und Gelände von Rederij Doeksen rauchfrei. Das Rauchverbot gilt für Zigaretten, Zigarren, Pfeifentabak, aber auch für die E-Zigarette und „rauchfreie Zigaretten“, wie z.B iQos/Heets und sonstige Rauchartikel. Zur Unterstützung dieser Maßnahme wurden  Rauchartikel aus dem Sortiment unseres Ladens De Parlevinker entfernt.

 

Mit dem allgemeinen Rauchverbot in unserem Unternehmen unterstützen wird die landesweite Bewegung „Auf dem Weg zu einer rauchfreien Generation“, eine Initiative der Hartstichting, KWF Kankerbestrijding und des Longfonds.

 

Des Weiteren passt Rauchen nicht zu dem gesunden Lebensstil, den wir bei Rederij Doeksen befürworten. Wir verfolgen eine aktive Politik, die darauf abzielt, dass unsere Mitarbeiter ihre Arbeit so gesund wie möglich leisten können. Wir fördern das Aufgeben des Rauchens, gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Die Arbeit in einer rauchfreien Umgebung gehört dazu.

 

Da wir das Rauchen nicht mehr erlauben, verhindern wir so, dass Zigarettenstummel ins Wattenmeer gelangen, wodurch die verletzliche Umwelt stark belastet wird. Zigarettenstummel sind die größten Strandverschmutzer weltweit. Jährlich spülen nicht weniger als 580 Billionen Stück davon an. Das Rauchverbot trägt zu einer Abnahme dieser Belästigung bei.